Produktfinder Versuchsergebnisse Service Beratung

Wickroggen – GPS-Mischung aus Roggen und Winterwicken

Energiemischung EMU 6040 Wickroggen

Die „Wickroggen“ Vorteile:

  • Erhöhung der Biodiversität durch die Nutzung eines Zweikultursystems
  • Nahrung für Insekten (Bienenweide)
  • Erweiterung der Fruchtfolge 
  • Hohe Trockenmasse- und Gaserträge (höherer Proteinanteil durch Leguminosen) durch Synergieeffekt von Wicken und Roggen
  • Gute Standfestigkeit
  • Gute Silierbarkeit
  • Gute Winterhärte
  • Die Zottelwicke kann durch ihre strangförmige Wurzel den Boden gut erschließen und schafft mit den Seitenwurzeln eine sehr gute Durchwurzelung und Krümelung des Bodens.

Pflanzenbau-Tipp:

Auf Standorten mit hohem Unkraut- und Ungrasdruck wie z. B. Ackerfuchsschwanz sollte kein Wickroggen angebaut werden.

Energiemischung EMU 6040 Wickroggen

Sprechen Sie einen unserer Berater an oder besuchen Sie einen unserer BayWa Agrar Betriebe in Ihrer Nähe.

Berater suchen

Zusammensetzung

SorteAnteil
Populationsroggen (Dukato*)75,0 %
Hybridroggen (Helltop*)15,0 %
Wicke10,0 %
  
Aussaatstärke110–130 kg/ha
* Sortenauswahl, bei Versorgungsengpässen können auch andere Sorten verwendet werden

Nutzungshinweise

  • Saatzeit: Mitte September bis Anfang Oktober
  • Düngung: mineralisch, organisch
  • Wasserbedarf: mittel, hoch
  • Nutzung: Schnitt, Biogas, GPS